Forscher in Stanford entdecken Möglichkeit 10 mal so viel Ladung in einer Lithium-Batterie zu speichern wie bisher!

20 12 2007

Das Geheimnis der um den Faktor 10 höheren Kapazität soll in der Strutur des Trägermaterials für das Lithium liegen. In herkömmlichen Zellen wird meist Kohlenstoff bzw. Graphit verwendet. Die Forscher aus Stanford haben bei Ihrer Zelle Silicon verwendet. Da dieses dehnbarer ist als Graphit sollen Veränderung in der Zelle nicht so schnell zum Versagen der Trägerstruktur führen. Dies Resultiert letzten Endes in einer höhereen nutzbaren Kapazität. Die theoretische nutzbare Kapazität z.B. von Lithium-Polymer-Zellen liegt heute um mehr als den Faktor 10 höher als die praktisch nutzbare Kapazität.

Sollte sich diese Technologie als Alltagstauglich erweisen, so ist hiermit das Ende der Verbrennungskraftmaschine eingeläutet.

Copyright der Bilder: Nature Technology 

Quelle:
http://news-service.stanford.edu/news/2008/january9/nanowire-010908.html

http://www.batteryvehiclesociety.org.uk/wordpress/?p=292

http://www.winfuture.de/news,36528.html

Advertisements




EMC Ingenieur fährt einen Plugin-Prius

18 12 2007

Plugin Prius con Energy CS auf Li-Ion umgerüstet: